Skip to main content
  • Wir sind gemeinn├╝tzig! Freiwillig! Ehrenamtlich!
    Und immer f├╝r Sie da!

    WASSERWACHT HAHNBACH

  • Wir sind gemeinn├╝tzig! Freiwillig! Ehrenamtlich!
    Und immer f├╝r Sie da!

    WASSERWACHT HAHNBACH

  • Wir sind gemeinn├╝tzig! Freiwillig! Ehrenamtlich!
    Und immer f├╝r Sie da!

    WASSERWACHT HAHNBACH

  • Wir sind gemeinn├╝tzig! Freiwillig! Ehrenamtlich!
    Und immer f├╝r Sie da!

    WASSERWACHT HAHNBACH

50 Jahre WW Hahnbach: Tag der offenen T├╝r

Hahnbach. Anl├Ąsslich des 50. Jahrestags der Gr├╝ndung der Wasserwacht Hahnbach haben die Wasserretter zu einem Tag der offenen T├╝r an die Fahrzeughalle eingeladen.

Trotz des regnerischen Wetters haben viele B├╝rger die Gelegenheit genutzt, sich die verschiedenen Fahrzeuge und die Ausr├╝stungsgegenst├Ąnde zeigen und erkl├Ąren zu lassen.

Besonderes Interesse fand die Schau├╝bung, die bei ungem├╝tlichen ├Ąu├čeren Bedingungen im Gemeindeweiher abgehalten wurde und bei der verschiedene Rettungsszenarien vorgestellt wurden. Hier zeigten die Wasserretter, dass sie jederzeit einsatzbereit sind und ihr K├Ânnen, z.B. die Rettung mit einem Wurfretter, sowie mittels eines Spineboards auf ein Boot.

In der Fahrzeughalle konnten sich die Besucher dann bei Kaffee und Kuchen wieder aufw├Ąrmen.

An verschiedenen Stationen konnte sich hier auch dar├╝ber informiert werden, was in den 50 Jahren passiert ist, wieso damals zun├Ąchst ein St├╝tzpunkt der Wasserwacht gegr├╝ndet wurde, wo ├╝berall ein Zeltlager stattfand und selbstverst├Ąndlich Infos ├╝ber das seit 1980 stattfindende Vilsschwimmen, dass damals noch in S├╝├č gestartet ist.

Ebenso wurden die vielf├Ąltigen Aufgaben erkl├Ąrt, bei denen die oberste Priorit├Ąt die Pr├Ąvention des Ertrinkungstods hat, dazu vielf├Ąltige Ausbildungen, bis hin zum Katastrophenschutz und zum Gew├Ąsser-, Natur- und Umweltschutz.

Auch gab es einige Highlights zu erfahren. So wurde 1976 die erste Tauchausr├╝stung beschafft und ein Jahr sp├Ąter erfolgte der erste Einsatz in der Vils. Ein eigenes Einsatzfahrzeug gab es im Jahr 1998 und 2013 wurde die Einsatzgarage am Gemeindeweiher erbaut.

Abschlie├čend gab es f├╝r alle Interessierten ein Quiz rund um 50 Jahre Wasserwacht Hahnbach.

Die Feierlichkeiten gehen das ganze Jahr noch weiter. Jeden Monat wird es ein Geburtstagsevent geben.

Der H├Âhepunkt des Jubil├Ąumsjahrs wird dann das gro├če Geburtstagsfest am 9. und 10. September mit Livemusik, einer historischen Wasserwachts-Modenschau und weiteren Attraktionen werden.

Traumbedingungen beim Winter-Vilsschwimmen

108 mutige Schwimmer trauten sich am Dreik├Ânigstag in Hahnbach in kaltes Flusswasser. Beim 42. Vilsschwimmen gab es viel Lob f├╝r den Einsatz der Wasserwachtler und der DLRG.

Mit 108 Teilnehmern beim traditionellen Vilsschwimmen er├Âffnete die Hahnbacher Wasserwacht mit einem gemeinsamen lauten ÔÇ×Patsch-NassÔÇť ihr Jubil├Ąumsjahr zum 50-j├Ąhrigen Bestehen. Marie Hirsch, die Vorsitzende der Ortsgruppe, begr├╝├čte neben den Hahnbachern zehn weitere Wasserwachtsgruppen aus Auerbach, Hirschau, Vilstal-K├╝mmersbruck, Vilseck-Sorghof, Sulzbach-Rosenberg, Nittenau, Plattling sowie je einen Teilnehmer aus Kastl und Schrobenhausen und sieben Teilnehmer von der DLRG Amberg.

Dicht dr├Ąngten sich die Zuschauer am Gel├Ąnder der Vilsbr├╝cke. Gut unterhalten wurden sie dabei von der Musik der Hahnbacher Marktbl├Ąser. Tapfer und lachend starteten die ÔÇ×44 Froschfrauen und 64 -m├ĄnnerÔÇť p├╝nktlich um 14 Uhr. Auf der zwei Kilometer langen Strecke ging es anfangs gehend oder sich treiben lassend, dann schwimmend durch den Fluss. Vorbei am Vilssteg in der Au bis zum Kicknweiher, wo die Hahnbacher Feuerwehr sie erwartete und die Teilnehmer abspritzte.

Bericht von OTV zum 42. Winter-Vilsschwimmen

Mit acht Grad Au├čentemperatur und sechs Grad Wassertemperatur habe man ÔÇ×TraumbedingungenÔÇť, so Hirsch, die zur anschlie├čenden Siegerehrung in den Rittersaal einlud. Dort zeichnete sie die Wasserwacht Auerbach als st├Ąrksten teilnehmenden Verein, die Hirschauer als zweitst├Ąrkste und die K├╝mmersbrucker als drittst├Ąrkste Gruppe mit Pokalen aus. ├ťber eine Flasche Sekt durfte sich Jan Sch├Ânholz als ├Ąltester Teilnehmer mit 54 Jahren freuen.

In seinem Gru├čwort wagte B├╝rgermeister Bernhard Lindner die Wiederer├Âffnung des Hahnbacher Hallenbads noch in diesem Jahr als ÔÇ×Geburtstagsgeschenk an die WasserwachtÔÇť anzuk├╝ndigen. F├╝r den HKA gratulierte Michael Iberer und w├╝nschte ÔÇ×wenige Rettungseins├ĄtzeÔÇť im kommenden Jahr. Sebastian Schaller, der Kreisgesch├Ąftsf├╝hrer des BRK, hatte bereits zum dritten Mal selbst beim Vilsschwimmen teilgenommen. Er betonte die wichtige Aufgabe der Wasserwacht und deren stets vorbildlich geleistete Arbeit.

ÔÇ×Morgens fr├╝h bis Mitternacht rettet dich die WasserwachtÔÇť, begann BRK-Kreisvorsitzender Gerd Geismann seine Ansprache. F├╝r die stete Bereitschaft zu helfen dankte er allen Wasserwachtlern und der DLRG. Da hier echte Leistungsbereitschaft gezeigt werde, inspiriere man auch viele andere, sich ebenso f├╝rs Gemeinwohl einzusetzen, ohne das es keinen Zusammenhalt geben kann.

Trainingsbeginn

Das Training f├╝r die Erwachsenen startet am 07.10. um 20:00 Uhr

Das Kinder- und Jugendtraining startet ebenfalls am 07.10. um 18:00 Uhr bzw. um 19:00 Uhr. Alle Kinder und Jugendlichen kommen zu ihrer gewohnten Zeit. In den ersten beiden Wochen werden die Gruppen ggf. neu eingeteilt.

Am 21.10. werden neue Jungmitglieder aufgenommen. Voraussetzung ist, dass die Kinder mindestens 6 Jahre alt sind und ein „Seepferdchen“ absolviert haben. Die Kinder m├╝ssen um 18 Uhr von einem Elternteil ins Hallenbad gebrachte werden, da der Mitgliedsantrag vor Ort ausgef├╝llt werden muss.  Um 19 Uhr k├Ânnen die Kinder dann wieder abgeholt werden.

Canyoning in Kufstein und Tourn auf dem Chiemesee

Das Wasser war nass, die Felsen steinhart, aber der Spa├č war riesig. Spr├╝nge bis zu 5 Meter, Rutschen, abseilen und der ein oder andere blaue Fleck. Aber alle Teilnehmer sind mit einem Grinsen aus der Gie├čenbachklamm gekommen, wie es gr├Â├čer nicht sein k├Ânnte. Ein riesiges vergelts Gott an die ├ľsterreichische Wasserrettung – Einsatzstelle Kufstein f├╝r diese tolle ├ťbung und die Gastfreundschaft.

Zum Abschluss des Wochenendes ging’s noch an den Chiemsee zur Wasserwacht Bernau.
Bei spritzigen Fahrten mit den Einsatzbooten Stefanie und Karin blieb kaum jemand trocken und die Kinder gingen wieder mit strahlenden Gesichtern vom Boot und f├╝r alle stand fest, dass sie in Zukunft auch den Bootsschein machen wollen.
Nach plantschen und ausprobieren der Rettungsbretter, geht’s jetzt langsam gen Heimat.

Vielen Dank an die Bernauer Kameraden f├╝r die Gastfreundschaft und die sch├Ânen Fahrten!

[ngg src=“galleries“ ids=“89″ display=“basic_slideshow“]

Faschingszug in Hahnbach

Unsere Jugendgruppe war am Faschingszug wie aus dem Ei gepellt. Kein Wunder, sie waren ja auch als „Tiere aus dem Ei“ unterwegs. Von Ihren Trainern und Jugendl├Âeitern begleitet, feierten die 13 Kinder und Jugendliche den Hahnbacher Faschingsh├Âhepunkt!

[ngg src=“galleries“ ids=“88″ display=“basic_slideshow“]

Ostbayerischer Faschingszug

Die Hahnbacher Wasserwacht zu Gast bei dem ostbayerischen Faschingszug..
Unter dem motto: Meeresbewohner umd Taucher waren von uns 6 Kinder und 6 Erwachsene mit von der Partie. Zusammen mit der Wasserwacht Vilstal-K├╝mmersbruck und Vilseck-Sorghof haben wir f├╝r die Kreiswasserwacht Amberg Sulzbach die Amberger aufgemischt mit lauten Helaurufen und wilden T├Ąnzen….
Danke an die K├╝mmersbr├╝cker f├╝r die Organisatzion. Die Einladung f├╝r n├Ąchstes Jahr gilt!

[ngg src=“galleries“ ids=“87″ display=“basic_slideshow“]

Winter-Vilsschwimmen zum 40. Mal – Winterfest und Schau├╝bung

Danach wurde der jetzige Streckenabschnitt ausgesucht. Um diese ohne M├╝llh├╝rden und weitgehend gefahrlos bew├Ąltigen zu k├Ânnen, machten sich einige Helfer in Booten auf, die Vils von allerlei Unrat frei zu machen. Unglaublich, was dabei alles zum Vorschein kam: Eine lange Aluleiter, Cityroller, Glas- und Plastikflaschen, Partyreste und sonstiger Abfall mussten entfernt├é├é  und ordentlich entsorgt werden.

F├╝r die Jubil├Ąumsveranstaltung am 6. Januar haben sich die Verantwortlichen ein au├čergew├Âhnliches Programm einfallen lassen

  • Alle Schwimmer und Betreuer sind ab 11:30 Uhr am Hallenbad in der Herbert-Falk-Stra├če zu einem Wei├čwurstfr├╝hst├╝ck eingeladen.
  • Ab 13 Uhr gibt es am Startplatz an der Hahnbacher Vilsbr├╝cke f├╝r die Zuschauer und Schlachtenbummler ein Winterfest mit Rostbratw├╝rsten und Blasmusik.
  • Nach einer Schau├╝bung um 13:30 Uhr und dem Einmarsch der Schwimmgruppen in den Startbereich werden sich die etwa 70 TeilnehmerInnen um 14 Uhr nach dem Startschuss des Vorsitzenden mit dem Schlachtruf ÔÇ×Patsch nassÔÇť in die etwa vier bis f├╝nf Grad ÔÇ×warmeÔÇť Vils st├╝rzen und rund 2000 Meter bis zum Kickenweiher unterhalb des Frohnberges zur├╝cklegen.

Die ersten Schwimmer werden am Ziel nach einer halben Stunde von den Schlachtenbummlern und mit hei├čem Tee erwartet. Nach dem Absp├╝len der Neoprenanz├╝ge durch die Feuerwehr werden sie anschlie├čend mit Pendelbussen zum Hallenbad f├╝r eine aufw├Ąrmende Dusche gebracht.

Um 16 Uhr treffen sich die TeilnehmerInnen schlie├člich im Gasthof Ritter bei einem gem├╝tlichen Beisammensein zur Siegerehrung. Jeder erh├Ąlt eine Urkunde und anl├Ąsslich des Jubil├Ąums ein Finisher-Geschenk. Die drei Ortsgruppen mit den meisten Startern werden mit einem Pokal ausgezeichnet.

Die Gesamtleitung der Veranstaltung liegt beim Wasserwacht-Vorsitzenden Daniel Weidner. Die ├Ąrztliche Betreuung ├╝bernimmt in Zusammenarbeit mit der BRK Bereitschaft Hahnbach Dr. Christoph Robl. Die Teilnahme erfolgt auf eigenes Risiko. Mitglieder der Wasserwacht sind durch das BRK versichert. Weiter Ausk├╝nfte gibt es unter Tel.: 0170/5863105 und www.wasserwacht-hahnbach.de.

Um die Strecke ohne Behinderung bew├Ąltigen zu k├Ânnen, wurde sie von den Helfern mit Booten vonUnrat frei 

 

Neuaufnahme von Jungmitgliedern

Am Montag, 26.11. findet um 18:00 Uhr das Vorschwimmen f├╝r die Neuaufnahmen im Hallenbad statt. Alle Kinder m├╝ssen die gleichen Aufgaben absolvieren und werden dann den entsprechenden Gruppen zugeteilt.
Mindestanforderung ist das „Seepferdchen“.
Die Anzahl der Neuaufnahmen ist begrenzt.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte per E-Mail an unsere Jugendleiterin Marie Hirsch: marie.hirsch@wasserwacht.bayern

Sommeraktionen

Auch in diesem Jahr haben wir uns etwas f├╝r die Training-freie Zeit ├╝berlegt:

heuer sollen unsere Aktionen unter dem Motto ÔÇ×Erste HilfeÔÇť stehen. Deshalb bieten wir an den unten aufgef├╝hrten Montagen kleine Erste-Hilfe-Einheiten an, bei denen jede Woche ein anderes Thema (Stabile Seitenlage, Verb├Ąnde oder richtiger Notruf) besprochen wird.
Diee Unterrichte finden am 18.06.,  25.06.,  02.07.,  09.07.,  16.07. jeweils von 18:00ÔÇô19:30 Uhr im WW-Heim (FF-Haus) statt.
Es ist KEINE Anmeldung n├Âtig!
Nat├╝rlich d├╝rft ihr auch eure Eltern, Geschwister, Omas, Opas oder Freunde mitbringen!!
Wir hoffen es macht euch Spa├č und es kommen viele!
Wir freuen uns auf Euch

Eure Trainer
Benedikt, Regina, Stephan & Marie

  • 1
  • 2