Skip to main content
  • Wir sind gemeinnĂŒtzig! Freiwillig! Ehrenamtlich!
    Und immer fĂŒr Sie da!

    WASSERWACHT HAHNBACH

  • Wir sind gemeinnĂŒtzig! Freiwillig! Ehrenamtlich!
    Und immer fĂŒr Sie da!

    WASSERWACHT HAHNBACH

  • Wir sind gemeinnĂŒtzig! Freiwillig! Ehrenamtlich!
    Und immer fĂŒr Sie da!

    WASSERWACHT HAHNBACH

  • Wir sind gemeinnĂŒtzig! Freiwillig! Ehrenamtlich!
    Und immer fĂŒr Sie da!

    WASSERWACHT HAHNBACH

43. Vilsschwimmen – 105 “Froschfrauen und -mĂ€nner” in NeoprenanzĂŒgen am Start

Zum 43. traditionellen Vilsschwimmen schickte Marie Hirsch, die Vorsitzende der Ortsgruppe der Hahnbacher Wasserwacht, 105 Teilnehmer ab der Zille-Anlegestelle an der VilsbrĂŒcke ins sechs Grad frische FließgewĂ€sser. Dicht drĂ€ngten sich schon mehr als vorzeitig die Zuschauer am GelĂ€nder der VilsbrĂŒcke

Vor den Hahnbachern begrĂŒĂŸte sie die Ortsgruppen der Wasserwacht aus Auerbach, Hirschau, Vilstal-KĂŒmmersbruck, Vilseck-Sorghof, Sulzbach-Rosenberg, Plattling und der Generation Outdoor sowie je einen Teilnehmer aus Kastl, vom Sportclub Eschenbach und einen Einzelschwimmer, dazu acht Teilnehmer von der DLRG Amberg.

Auf der fast zwei Kilometer langen Flussstrecke ging es anfangs gehend oder sich treiben lassend, dann wieder abwechselnd schwimmend, am Vilssteg in der Au vorbei bis zum Kicknweiher, wo sie von ihren Fans begrĂŒĂŸt und von der Freiwilligen Feuerwehr Hahnbach abgespritzt wurden. Mit mehreren Wasserwachtfahrzeugen ging es im Wechsel dann in die Duschen des Hahnbacher Hallenbad zur restlichen „Komplett-Reinigung“.

Mit acht Grad Außentemperatur und sechs Grad Wassertemperatur habe man „Traumbedingungen“, so Hirsch, die zur anschließenden Siegerehrung in den Rittersaal einlud. Ihr großer Dank ging dort an den SanitĂ€tsdienst von Dr. Robl, den WW-Ortsvereinen fĂŒr die UnterstĂŒtzung bei den Transporten, der Freiwilligen Feuerwehr Hahnbach fĂŒr ihren Einsatz, dem Markt Hahnbach fĂŒr das Überlassen der Hallenbadduschen sowie ihrer Vorstandschaft und der gesamten Ortsgruppe fĂŒr vielfĂ€ltige UnterstĂŒtzung.

Dann zeichnete Marie Hirsch die WW Auerbach mit 28 Schwimmern als stĂ€rksten teilnehmenden Verein, die Gruppe Vilstal- KĂŒmmersbruck als zweitstĂ€rksten und die Hirschauer als drittstĂ€rkende teilnehmende Gruppe mit Pokalen aus. Über einen guten Tropfen durfte sich Reinhard Möller als Ă€ltester Teilnehmer mit 72 Jahren freuen.

Hahnbachs zweiter BĂŒrgermeister Georg Götz zeigte sich stolz auf die gelungene Veranstaltung und dankte allen Ehrenamtlichen. Sebastian Schaller, KreisgeschĂ€ftsfĂŒhrer des BRK, hatte bereits zum vierten Mal selber beim Vilsschwimmen teilgenommen. Er betonte die wichtige Kameradschaft in der Wasserwacht, die auch Voraussatzung fĂŒr Erfolge beim Helfen und Retten sei.

Der BRK-Kreisvorsitzende Gerd Geismann sprach der Wasserwacht seine hohe Anerkennung aus. Sie sei eine „wertvolle StĂŒtze“ des BRK, wo Menschlichkeit das Entscheidende ist. Ehrenvorstand Erwin Stubenvoll dankte, wĂŒnschte gute Gesundheit und lud zum Vilsschwimmen fĂŒr 2025 ein.

Neue AusrĂŒstung fĂŒr die Schnelleinsatzgruppen im Landkreis Amberg-Sulzbach

Im November 2023 wurde eine neue STAN (StĂ€rke- und AusrĂŒstungsnachweis) innerhalb der Wasserwacht Bayern in Kraft gesetzt.

Ziel ist es bis Mitte 2025 alle Schnelleinsatzgruppen in Bayern auf einen einheitlichen GrundausrĂŒstungsstand zu bringen.

Die Kreiswasserwacht Amberg-Sulzbach hat nun einen ersten Schritt zur Vollausstattung der sechs Einsatzgruppen getan.

Im Rahmen des Haushalts 2024 konnten einheitliche AusrĂŒstungsgegenstĂ€nde beschafft und duch den BRK Kreisvorsitzenden Gerd Geismann an die Ortsgruppen Auerbach, Hahnbach, Hirschau, Sulzbach, Vilseck und Vilstal-KĂŒmmersbruck ĂŒbergeben werden.

Es wurden unter anderem einheitliche WerkzeugsĂ€tze, Waatstangen, Erste-Hilfe Packs, MANV RucksĂ€cke, Hygienemodule, LeinenschussgerĂ€te, Megaphone und TragetĂŒcher beschafft.

Im Anschluss an die Übergabe fand eine Einweisung der EinsatzkrĂ€fte in das neue Material statt.

Absage des 43. Winter-Vilsschwimmens

Liebe Freunde des Winter-Vilsschwimmens!
Leider mĂŒssen wir Euch mitteilen, dass wir das Vilsschwimmen am 6. Januar absagen mĂŒssen.
Durch den Regen der letzten Wochen sind die Zuwegungen zur Vils komplett aufgeweicht und mit Fahrzeugen kaum zu befahren. So können wir den Wasserrettungsdienst fĂŒr die Teilnehmenden nicht sicherstellen.
Weiterhin spitzt sich die Hochwasserlage weiter zu. Daher ist es wichtig, dass unsere Wasserrettungseinheiten einsatzbereit gehalten werden.

Wir werden in den nĂ€chsten Tagen einen Ersatztermin festlegen und eine neue Ausschreibung veröffentlichen. Wir bedanken uns fĂŒr die 120 Voranmeldungen und hoffen, dass zum Ersatztermin genausoviele Vilsschwimmer kommen werden!

Einkaufswagen aus der Vils gefischt

Ebenso traditionell wie das Vilsschwimmen an sich ist die dazugehörige Vilsreinigung.

Dazu sind wir heute mit 2 Booten die Schwimmstrecke abgefahren und haben den MĂŒll & Unrat, der sich entlang und in der Vils angesammelt hat, entfernt und mitgenommen.

Das Lowlight des Tages hatten wir heute ziemlich schnell, da direkt am Einstieg ein Einkaufswagen eines nahen Supermarkts im Wasser lag.

Ansonsten war es, leider wie jedes Jahr, viel VerpackungsmĂŒll, Plastikfolien und GetrĂ€nkebehĂ€lter…🙄

.

Vielen Dank an unsere Helfer und bis nĂ€chste Woche zum Vilsschwimmen đŸ˜‰âœŒïž.

Wasserwacht Hahnbach trainiert wieder im Hallenbad Hahnbach

Die Sanierung des Hallenbad Hahnbach ist abgeschlossen und wir Wasserwachtler können wieder mit dem Training vor Ort starten.

In den vergangenen zwei Jahren fand fĂŒr die Kinder und Jugendlichen das wöchentliche Training im KurfĂŒrstenbad Amberg statt. Schwimmtechniken, Ausdauer, Tauchen und Rettungsschwimmen waren Inhalte des Trainings. Die Aktiven erlebten eine abwechslungsreiche Zeit, da als Ausklang das Erlebnisbad genutzt werden konnte. Alle haben fleißig trainiert und konnten Schwimmabzeichen in Bronze, Silber und Gold als auch Rettungsschwimmabzeichen in Bronze und Silber ablegen. Die Trainer wurden von den Eltern beim Fahrdienst, als auch beim Training selbst unterstĂŒtzt. DafĂŒr herzlichen Dank an alle!

WÀhrend der Sommerwochen hatten die Kinder und Jugendlichen die Möglichkeit im Freibad Vilseck ihr Training zu absolvieren.

Die erwachsenen aktiven Mitglieder und Rettungsschwimmer der Ortsgruppe mussten ihr Training eigenverantwortlich gestalten. So konnte der Kontakt unter den Kameraden nicht so gepflegt werden wie in der Wasserwacht sonst ĂŒblich.

Am Montag, den 25. September nahm die Wasserwacht Hahnbach ihr Training im Hallenbad Hahnbach wieder auf. Alle haben die Zeit genossen und waren eifrig dabei.

Die Verantwortlichen planen und koordinieren im Moment die neue Trainingssaison mit Trainingszeiten und Neuaufnahmen. Detailliertere Informationen hierzu wird die Öffentlichkeit ĂŒber die Homepage, Zeitung und soziale Medien erfahren.

Das Trainingsteam freut sich darauf viele schwimmbegeisterte Kinder, Jugendliche und auch Erwachsene zu begrĂŒĂŸen, die sich zu Rettungsschwimmern ausbilden lassen wollen und wieder aktiv im Wasserrettungsdienst mitwirken wollen.

+++ Einsatz: Vermisste Person +++

📅 27.09.2023 13:27 Uhr

📟 RD1 Vermisstensuche

📌 Haidweiher

Amberg-Sulzbach:

🚑 KdoW Amberg-Sulzbach 7.1

🚑 ESW Auerbach 91.1

🚑 ESW Hahnbach 91.1

🚑 ESW Hirschau 91.1

🚑 GW Hirschau 59.1

🚑 RTW Hirschau 73.1

🚑 MTW WR KĂŒmmersbruck 94.1

🚑 ESW Sulzbach 91.1

🚑 ESW Vilseck 91.1

🚑 KTW Vilseck 72.1

Schwandorf

🚑 KdoW Schwandorf 7.3

🚑 ESW Burglengenfeld 91.1

🚑 MTW WR Burglengenfeld 94.1

🚑 ESW Bodenwöhr 91.1

🚑 MTW WR Bodenwöhr 94.1

🚑 ESW Schwarzenfeld 91.1

🚑 ESW Schwandorf 91.1

đŸ‘šđŸŒâ€âš•ïž 74 EinsatzkrĂ€fte der Wasserwacht

Am 27.09. wurden die Einheiten der Kreiswasserwacht Amberg-Sulzbach zusammen mit DLRG Amberg, auf Anforderung der Polizei, zu einer Vermisstensuche an den Haidweiher alarmiert.

Aufgrund der GrĂ¶ĂŸe des Suchgebietes (insgesamt 4 grĂ¶ĂŸere Weiher) wurden zusĂ€tzlich zu den Amberg-Sulzbacher Einheiten vier Schnelleinsatzgruppen der Kreiswasserwacht Schwandorf nachgefordert.

Der Einsatz wurde nach der erfolglosen Absuche der im Suchgebiet befindlichen Weiher, erfolglos abgebrochen.

Wir bedanken uns bei allen am Einsatz beteiligten KrĂ€ften fĂŒr die sehr gute Zusammenarbeit.

+++ Einsatz: Vermisste Person +++

📅 23.09.2023 11:49 Uhr

📟 RD1 Vermisstensuche

📌 Engelsdorf

🚑KdoW Amberg-Sulzbach 7.1

🚑 MTW WR Amberg-Sulzbach 94.1

🚑 ESW Hahnbach 91.1

🚑 ELW Hirschau 12.1

🚑 GW Hirschau 59.1

🚑 ESW Sulzbach 91.1

🚑 ESW Vilseck 91.1

đŸ‘šđŸŒâ€âš•ïž 28 EinsatzkrĂ€fte der Wasserwacht

Am 23.09. wurden die Einheiten der Kreiswasserwacht Amberg-Sulzbach zusammen mit der DLRG Amberg, auf Anforderung der Kreisbrandinspektion Amberg-Sulzbach, zu einer Vermisstensuche nach Paulsdorf alarmiert.

Der Einsatz wurde, nach der Absuche der drei im Suchgebiet befindlichen Weiher, erfolglos abgebrochen.

Wir bedanken uns bei allen am Einsatz beteiligten KrĂ€ften fĂŒr die sehr gute Zusammenarbeit.

+++ Einsatz: Vermisste Person +++

Am 13.09. wurden die Einheiten der Kreiswasserwacht Amberg-Sulzbach zusammen mit der DLRG Amberg und der Kreisbrandinspektion Amberg-Sulzbach durch die ILS Oberpfalz-Nord zu einem Wasserrettungseinsatz nach Schlicht alarmiert.

Der Einsatz wurde, nach der erfolglosen Absuche des Gemeindeweihers und der Vils (bis zum nÀchsten Wehr in Gumpenhof) abgebrochen.

Wir bedanken uns bei allen am Einsatz beteiligten KrĂ€ften fĂŒr die sehr gute Zusammenarbeit.

📅 13.09.2023 19:53 Uhr

📟 Wassernot 3

📌 Schlicht

🚑KdoW Amberg-Sulzbach 7.1

🚑 ESW Auerbach 91.1

🚑 MTW WR Auerbach 94.1

🚑 MTW Hahnbach 14.1

🚑 ESW Hahnbach 91.1

🚑 ELW Hirschau 12.1

🚑 ESW Hirschau 91.1

🚑 GW Hirschau 59.1

🚑 KTW-B Hirschau 73.1

🚑 MTW WR KĂŒmmersbruck 94.1

🚑 ESW Sulzbach 91.1

🚑 ESW Vilseck 91.1

đŸ‘šđŸŒâ€âš•ïž 42 EinsatzkrĂ€fte der Wasserwacht

+++ Einsatz: Vermisste Person +++

Am 10.09. wurden die Einheiten der Kreiswasserwacht Amberg-Sulzbach zusammen mit der DLRG Amberg und der Kreisbrandinspektion Amberg-Sulzbach auf Anforderung der Polizei Sulzbach zu einer Vermisstensuche nach Witzlhof alarmiert.

Der Einsatz wurde, nach der erfolglosen Absuche der Vils (bis zum nÀchsten Wehr an der Drahthammerkreuzung) abgebrochen.

Wir bedanken uns bei allen am Einsatz beteiligten KrĂ€ften fĂŒr die sehr gute Zusammenarbeit.

📅 10.09.2023 21:17 Uhr

📟 Wassernot 2 (Vermisstensuche)

📌 Witzlhof

🚑KdoW Amberg-Sulzbach 10.1

🚑 ESW Auerbach 91.1

🚑 ESW Hahnbach 91.1

🚑 ELW Hirschau 12.1

🚑 ESW Hirschau 91.1

🚑 GW Hirschau 59.1

🚑 MTW WR KĂŒmmersbruck 94.1

🚑 ESW Sulzbach 91.1

🚑 ESW Vilseck 91.1

🚑 KTW Vilseck 72.1

đŸ‘šđŸŒâ€âš•ïž 31 EinsatzkrĂ€fte der Wasserwacht

50 Jahre Freude am Helfen

Hahnbach.(mma) „50 Jahre Freude am Helfen“ feierte die Hahnbacher Ortsgruppe der Wasserwacht Amberg-Sulzbach am Gemeindeweiher neben ihrer Fahrzeughalle. Am Samstagabend spielten die „Downlockers“, welche eine sehr originelle Modenschau mit Bekleidungen aus den 50 Jahren unterbrach. Der Sonntag gehörte einem Dankes-Festgottesdienst in der Pfarrkirche, dem Festzug, einem FrĂŒhschoppen mit den MarktblĂ€sern, Festreden, Spanferkel-Festessen, Verlosung und gemĂŒtlichem Beisammensein bei schönstem passenden „Badewetter“.

BegrĂŒĂŸt von der Vorsitzenden Marie Hirsch, traten am Vorabend die sieben „Downlockers“ unter Sam Kraus im großen Festzelt auf. Doch auch vor dem Zelt lauschten ungezĂ€hlte Besucher den perfekt gespielten und gesungenen OhrwĂŒrmern und Oldies. Frenetischen Applaus erhielten die zehn begeisternden Models der Wasserwacht fĂŒr ihre fast schon professionelle PrĂ€sentation von Wasserwacht-Mode aus einem halben Jahrhundert.

Den langen Kirchenzug fĂŒhrten die MarktblĂ€ser unter Matthias Fenk an, die starke Hahnbacher Ortsgruppe der Wasserwacht, Honoratioren und neun Vereinsabordnungen folgten mit ihren Fahnen. In der Pfarrkirche St. Jakobus ĂŒberzeugte der Wasserwacht- Projektchor unter Marie Hirsch, den Irene Klier am E-Piano, ihr Sohn Benjamin an der Trompete und weitere Gitarren und Flöte begleiteten. Nach deren passendem Lied „Lust auf Leben“ begrĂŒĂŸte Ruhestandpfarrer Hans Peter Heindl, gratulierte zum JubilĂ€um und lobte die gelebte „geschwisterliche Liebe“, welche die Wasserwacht vorbildlich vorlebe. Der dort herrschend Geist des uneigennĂŒtzigen Ehrenamts sei ein „wahrer Segen fĂŒr die Gemeinschaft“ betonte er.

Im Festzelt hieß Marie Hirsch die angereisten befreundeten Ortsgruppen und besonders den Patenverein der Ortsgruppe Vilseck-Sorghof willkommen. Zwischen der schmissigen Musik der Hahnbacher MarktblĂ€ser gedachte man der vier GrĂŒndervĂ€ter der Ortsgruppe, Manfred Kurz, Peter Kral, Christian Kerler und Jochen Staisch. Diese hatten 1973 den Grundstein der mittlerweile auf ĂŒber 350 Mitglieder angewachsenen Mannschaft gebildet. Hirsch konnte von viel Engagement vom Kinder- und Jugendtraining, dem Winterschwimmen, 42 Vilsschwimmen, Zeltlagern und vielem mehr berichten. Dank der Mithilfe von Mitgliedern und UnterstĂŒtzern konnte man so zudem 2007 das Rot-Kreuz-Heim und 2013/14 die Fahrzeughalle in Betrieb nehmen. Besonderes Lob bekam Iris Winklmeier fĂŒr „stets beste UnterstĂŒtzung“ und Daniel Weidner fĂŒr seine Chronik und manch weitere Hilfe.

Georg Götz, HKA-Vorsitzender und zweiter BĂŒrgermeister Hahnbachs gratulierte herzlich dem „lebendigen Blaulicht-Verein“, auf den man stolz sein könne. Den Dank der Gemeinde an die „gut funktionierende Truppe“ unterstrich er mit einem Geldgeschenk. Vom Patenverein Vilseck-Sorghof beschenkte Franz Kurz die Hahnbacher mit einem glĂ€sernen ErinnerungsschmuckstĂŒck fĂŒrs Vereinsheim und einem Scheck fĂŒr ein Grillfest.

Sebastian Schaller, der GeschĂ€ftsfĂŒhrer des BRK, lobte die Ortsgruppe als „unverzichtbaren StĂŒtzpfeiler“, der hohen AnsprĂŒchen gerecht werde. BRK-Kreisvorstand Gerd Geismann erinnerte an Henri Dunant, der wusste, dass „der Wert eines Menschen an seinem Eintreten fĂŒr HilfsbedĂŒrftige gemessen werden“ mĂŒsse. Er freute sich, dass in den vergangenen 50 Jahren aus dem „kleinen PflĂ€nzchen ein großer Blumenstrauß“ geworden sei und die Hahnbacher stets  „kompetente Partner“ geblieben sind. Abschließend erfreute er alle mit dem Lied „Wir von der Wasserwacht, wir wachen ĂŒbers Wasser“.

Als am Nachmittag die Preise fĂŒr das Wasserwacht-Wissens-Quiz ausgelost wurden, durften sich 50 Gewinner ĂŒber Preise wie eine Fahrt mit der Zille, eine Kanu-Paddeltour, eine gefĂŒhrte Wanderung  der Vils entlang, ein romantisches Picknick am Gemeindeweiher oder Kleinpreise freuen.

Kleinere Kinder nahmen an diesem Wochenende den Bobby-Car-Parcours auf der abgesperrten Umgehungstraße gerne an und GrĂ¶ĂŸere maßen sich beim Dosenwerfen.

Hatte die  Ortsgruppe der Wasserwacht schon das ganze Jahr ĂŒber jeden Monat etwas geboten, vom Vilsschwimmen, dem „Tag der offenen TĂŒr“ oder dem „Wasserwachtsgeburtstag“, so war dieses Wochenende der gelungene Höhepunkt, den die Vorsitzende Marie Hirsch bravourös verantwortlich organisiert hatte.