Skip to main content
  • Wir sind gemeinn├╝tzig! Freiwillig! Ehrenamtlich!
    Und immer f├╝r Sie da!

    WASSERWACHT HAHNBACH

  • Wir sind gemeinn├╝tzig! Freiwillig! Ehrenamtlich!
    Und immer f├╝r Sie da!

    WASSERWACHT HAHNBACH

  • Wir sind gemeinn├╝tzig! Freiwillig! Ehrenamtlich!
    Und immer f├╝r Sie da!

    WASSERWACHT HAHNBACH

  • Wir sind gemeinn├╝tzig! Freiwillig! Ehrenamtlich!
    Und immer f├╝r Sie da!

    WASSERWACHT HAHNBACH

+++ Einsatz Versmisstensuche +++

Um 22:28 wurden die Schnelleinsatzgruppen Sulzbach-Rosenberg und Hahnbach zusammen mit dem Einsatzleiter Wasserrettungsdienst und dem hirschauer Zugtrupp zu einer Vermisstensuche nach Sulzbach alarmiert. Wir danken allen am Einsatz beteiligten Hilfsorganisationen f├╝r die sehr gute Zusammenarbeit.

+++ Einsatz Tierrettung +++

Wir wuden heute gegen 16:30 zu einer Tierrettung in Hahnbach alarmiert. Ein Hund sa├č in der Vils in H├Âhe des Reitstalls fest und konnte sich nicht selbst befreien. Gemeinsam mit der Feuerwehr Hahnbach wurde das Tier aus dem Wasser gerettet und an Land gebracht. Dort wurde der Hund versorgt, bis die Besitzer den Hund ├╝bernehmen konnten. Eine aufmerksame Passantin erkannte den Hund und konnte den Besitzer benennen.

Wir hoffen, dass die Fellnase die Aufregung gut ├╝bersteht!

Canyoning in Kufstein und Tourn auf dem Chiemesee

Das Wasser war nass, die Felsen steinhart, aber der Spa├č war riesig. Spr├╝nge bis zu 5 Meter, Rutschen, abseilen und der ein oder andere blaue Fleck. Aber alle Teilnehmer sind mit einem Grinsen aus der Gie├čenbachklamm gekommen, wie es gr├Â├čer nicht sein k├Ânnte. Ein riesiges vergelts Gott an die ├ľsterreichische Wasserrettung – Einsatzstelle Kufstein f├╝r diese tolle ├ťbung und die Gastfreundschaft.

Zum Abschluss des Wochenendes ging’s noch an den Chiemsee zur Wasserwacht Bernau.
Bei spritzigen Fahrten mit den Einsatzbooten Stefanie und Karin blieb kaum jemand trocken und die Kinder gingen wieder mit strahlenden Gesichtern vom Boot und f├╝r alle stand fest, dass sie in Zukunft auch den Bootsschein machen wollen.
Nach plantschen und ausprobieren der Rettungsbretter, geht’s jetzt langsam gen Heimat.

Vielen Dank an die Bernauer Kameraden f├╝r die Gastfreundschaft und die sch├Ânen Fahrten!

[ngg src=”galleries” ids=”89″ display=”basic_slideshow”]

+++ Einsatz: PKW im Wasser +++

Die Schelleinsatzgruppen wurden heute um 7:39 zu einem Einsatz nach Ursulapoppenricht alarmiert. Ein Passant hatte ein Auto bemerkt, das mit Front in einem Weiher steckte. Da der Verbleib des Fahrers unklar war, wurden die Einsatzkr├Ąfte alarmiert. Zum Gl├╝ck stellte sich schnell heraus, dass der Fahrer das Auto schon selbst verlassen hatte und somit keine Suche erfolgen musste. Drei SEGs blieben bis zur Bergung des Fahrzeugs zur Absicherung noch vor Ort.


Eingesstzte Einheiten:
Wasserwacht Hahnbach
Wasserwacht Hirschau
Wasserwacht Sulzbach-Rosenberg
Wasserwacht Vilseck-Sorghof
DLRG Amberg

 

+++ Einsatz Wassernot 3 +++

Die Wasserwacht Hahnbach wurde gestern gegen 23:45 zu einem Einsatz nach Haselm├╝hl gerufen. Im Einsatz waren alle Wasserrettungseinheiten im Landkreis sowie der Landrettungsdient und die ├Ârtliche Feuerwehr.

Gem├Ą├č der Einsatzmeldung wurde eine untergehende Person in der Vils beobachtet. Der abzusuchende Bereich war nicht besonders gro├č und konnte von einem Boot und per Tauchroboter schnell gep├╝r├╝ft werden.

Die Suche wurde daraufhin abgebrochen, da davon auszugehen war, dass keine Person im Wasser war.

├ťbung Wassernot 1

Gemeinsam  mit der SEG der Wasserwacht Sulzbach-Rosenberg wurde das Einsatzsstichwort “Wassernot 1” ge├╝bt. Das Stichwort bedeutet “gekentertes Boot”. Die angenommene Einsatzmeldung besgte, dass ein Boot mit 2 Personen an Bord zwischen der Vilsbr├╝cke in Hahnbach und dem Austeg gekentert und die Besatzung abg├Ąngig ist.

Die SEG Hahnbach begann mit der Suche an der Visbr├╝cke und die SEG Sulzabch an der Austra├če. Beide SEGs konnten eine Person finden. Die Gekenterten  wurden medizisch versorgt und zur ├ťbergabe an dern Rettungsdienst vorbereitet. Das Boot wurde im Ansdchluss noch geborgen.

[ngg src=”galleries” ids=”62″ display=”basic_slideshow”]

+++ Einsatz: Kind in der Vils +++

Um 20:40 Uhr hie├č es f├╝r unsere Wasserretter runter von der Couch.
Aufmerksame Passenten hatten im Bereich der Vils in Amberg Kindergeschrei wahrgenommen und die Polizei verst├Ąndigt.
Diese hat nach anf├Ąnglicher, eigenener Suche entschieden, dass die Wasserwachten der KWW Amberg-Sulzbach und die DLRG Amberg zur Vermisstensuche mit herangezogen werden. Ebenso war ein Hubschrauber der Polizei und die Feuerwehr Amberg mit W├Ąrmebildkameras im Einsatz.

Unsere Einsatzkr├Ąfte haben hierbei den Abschnitt vom Drahthammerschl├Âssel bis zum Eisstadion fluss aufw├Ąrts abgesucht, w├Ąhrend die Kameraden flussabw├Ąrts gefahren sind. Leider verlief die Suche erfolglos.
Es konnte allerdings nicht zweifelsfrei gesagt werden, ob tats├Ąchlich ein Kind im Wasser war oder nicht.

+++ Einsatz Vermisstensuche +++

Am 28.06. wurden die Schnelleinsatzgruppen der Kreiswasserwacht zu einer gro├č angelegten Vermisstensuche nach K├Ânigstein alarmiert.
Neben der Polizei, der Bergwacht, des Landrettungsdienstes und der Feuerwehr waren ├╝ber 40 Wasserwachtler an der Suche beteiligt. Auch die Schnelleinsatzgruppe Hahnbach war mit beiden Fahrzeugen und 7 Einsatzkr├Ąften vor Ort.
Nach 6 Stunden war der Einsatz f├╝r die Wasserrettungskr├Ąfte beendet.

Wir m├Âchten uns auch auf diesem Weg noch einmal bei allen beteiligten Organisationen f├╝r die gute Zusammenarbeit bedanken!

Wasserwachts-Elite beim Sautrogrennen

Unsere Nachbarn vom Fischereiverein Hahnbach feiterten ihr 30j├Ąhriges Gr├╝ndungsfest mit einem Fischerfest am Gemeindeweiher. Das geht nat├╝rlich nicht ohne das inzwischen traditionelle Sautrogrennen. Als Mannschaft haben wir heuer mit Max Bauer und Dieter Kuhn unsere absolute Elite aufgefahren, auch um den anderen Mannschaften eine Chance zu lassen. Mit h├Âchster Anstrengung fuhren die Beiden auf einen guten 5. Platz bei einem Starterfeld vom 15 Mannschaften und konnten sich als Siegpreis ├╝ber eine Flasche Sekt freuen.

Damit das Rennen f├╝r alle sicher ├╝ber die Runden geht, waren wir auch mit einem Rettungsboot vor Ort. Eingreifen brauchten unsere drei Rettungsschwimmerinnen nicht. Auch wenn einige Mansnchafrten baden gingen, konnten diese sich selbst ans Ufer retten.

 

[ngg_images source=”galleries” container_ids=”58″ exclusions=”2629,2636″ display_type=”photocrati-nextgen_basic_thumbnails” override_thumbnail_settings=”0″ thumbnail_width=”240″ thumbnail_height=”160″ thumbnail_crop=”1″ images_per_page=”20″ number_of_columns=”0″ ajax_pagination=”0″ show_all_in_lightbox=”0″ use_imagebrowser_effect=”0″ show_slideshow_link=”1″ slideshow_link_text=”[Zeige eine Slideshow]” order_by=”sortorder” order_direction=”ASC” returns=”included” maximum_entity_count=”500″]