Skip to main content
  • Wir sind gemeinn├╝tzig! Freiwillig! Ehrenamtlich!
    Und immer f├╝r Sie da!

    WASSERWACHT HAHNBACH

  • Wir sind gemeinn├╝tzig! Freiwillig! Ehrenamtlich!
    Und immer f├╝r Sie da!

    WASSERWACHT HAHNBACH

  • Wir sind gemeinn├╝tzig! Freiwillig! Ehrenamtlich!
    Und immer f├╝r Sie da!

    WASSERWACHT HAHNBACH

  • Wir sind gemeinn├╝tzig! Freiwillig! Ehrenamtlich!
    Und immer f├╝r Sie da!

    WASSERWACHT HAHNBACH

Vilsschwimmen bei wohligen 6┬░C

Sehr gute Bedingungen herrschten f├╝r die Akteure beim Wintervilsschwimmen der Wasserwacht. Der urspr├╝ngliche Termin am Dreik├Ânigstag f├╝r die 38. Auflage musste wegen pl├Âtzlichen Starkfrostes verschoben werden. Nun  gingen 45 in Neoprenanz├╝gen und Schwimmflossen ausger├╝stete Teilnehmer bei dem huscheligen Unternehmen an den Start. Unter dem Beifall der Zuschauer st├╝rzten sich auf das Kommando ÔÇ×PatschnassÔÇť des Ortsgruppenvorsitzenden Daniel Weidner bei ÔÇ×wohligerÔÇť sechs Grad Wassertemperatur an der Hahnbacher Br├╝cke in die gut gef├╝llte Vils. Dank der guten Str├Âmung wurde die Kondition der Schwimmer nicht ├╝berm├Ą├čig beansprucht, so dass  bereits nach 35 Minuten die ersten die zwei Kilometer lange Strecke bis unterhalb der Kl├Ąranlage zur├╝ckgelegt hatten. Von den einheimischen und ausw├Ąrtigen Schlachtenbummlern wurden sie dort begeistert mit Komplimenten und w├Ąrmenden Tee empfangen. Nach einer kleinen Grundreinigung durch die Feuerwehr ÔÇô das etwas schlammige Wasser hinterlie├č einige Spuren ÔÇô wurden die Hartgesottenen mit Pendelfahrzeugen zum Hahnbacher Hallenbad zu einer warmen Dusche zur├╝ckgebracht. Zur Freude aller hatte der ├Ąrztliche Betreuer, Dr. Christoph Robl, von keinen medizinischen Vorkommnissen zu berichten.

Im anschlie├čenden gem├╝tlichen Teil im Gasthof Ritter freute sich der Ortsvorsitzende ├╝ber den unfallfreien Verlauf und dass sich unter den beteiligten Mannschaften auch zehn Frauen befanden. Alle Schwimmer bekamen Urkunden, f├╝r die drei Gruppen mit den meisten Teilnehmern gab es Pokale. Mit neun Aktiven, unter ihnen vier Frauen, belegte die Wasserwacht-Ortsgruppe Vilstal-K├╝mmersbruck den 1. Platz, gefolgt von Auerbach mit sieben M├Ąnnern und zwei Frauen und Vilseck mit acht M├Ąnnern und einer Frau. Weiter waren in der Reihe ihrer Anzahl die Ortsgruppen Hirschau, Regenstauf (Kreiswasserwacht Regensburg), Nittenau (KWW Schwandorf)  und Berg (KWW Neumarkt) von der Partie. Als ├Ąltester Teilnehmer bekam der 66-j├Ąhrige Jonny Graf aus Berg ein Pr├Ąsent von B├╝rgermeister Bernhard Lindner. Dieser freute sich ├╝ber den reibungslosen Ablauf und dankte f├╝r die gute Zusammenarbeit mit der Marktgemeinde. Die Traditionsveranstaltung sei ein positives Event im Gemeinde

leben. Kreisvorsitzender Michael Schmidt bezeichnete sie als eine Demonstration des Leistungsverm├Âgens und der Einsatzbereitschaft. Die OG Hahnbach sei damit ├╝ber den Landkreis hinaus zu einem Begriff geworden. Als Sprecher der Rettungsdienste im Hahnbacher Kulturausschuss stellte Michael Iberer das Schwimmen auch als gute Ausbildungsveranstaltung heraus, das neben dem Spa├čfaktor auch ernste Hintergr├╝nde habe. Gerade Eins├Ątze k├Ânnen nicht terminiert werden. (ibj) 

[ngg_images source=“galleries“ container_ids=“54″ display_type=“photocrati-nextgen_basic_slideshow“ gallery_width=“600″ gallery_height=“400″ cycle_effect=“fade“ cycle_interval=“10″ show_thumbnail_link=“1″ thumbnail_link_text=“[Zeige Vorschaubilder]“ order_by=“sortorder“ order_direction=“ASC“ returns=“included“ maximum_entity_count=“500″]