Skip to main content
  • Wir sind gemeinn├╝tzig! Freiwillig! Ehrenamtlich!
    Und immer f├╝r Sie da!

    WASSERWACHT HAHNBACH

  • Wir sind gemeinn├╝tzig! Freiwillig! Ehrenamtlich!
    Und immer f├╝r Sie da!

    WASSERWACHT HAHNBACH

  • Wir sind gemeinn├╝tzig! Freiwillig! Ehrenamtlich!
    Und immer f├╝r Sie da!

    WASSERWACHT HAHNBACH

  • Wir sind gemeinn├╝tzig! Freiwillig! Ehrenamtlich!
    Und immer f├╝r Sie da!

    WASSERWACHT HAHNBACH

32. Winter-Vilsschwimmen

Bei schon fast fr├╝hlingshaften Temperaturen fand das 32. Winter-Vilsschwimmen der Wasserwacht Hahnbach statt. Die normalerweise am Dreik├Ânigstag stattfindende Veranstaltung wurde verschoben, da wegen Eis und Schnee die Sicherheit der Schwimmer nicht gew├Ąhrleistet werden konnte. 

So fanden sich nun 43 Wasserwachtler ein, um die 2km lange Strecke von der Vilsbr├╝cke in Hahnbach bis zum Kickenweiher zu durchschwimmen. Die Wassertemperatur war mit 5┬░C nicht wirklich w├Ąrmer, als im Winter. Eine Lufttemperatur von ├╝ber 10┬░C verhinderte, dass die Schwimmer frieren mussten. Nach gut 30 Minuten war der erste Schwimmer am Ziel.

Bei der Siegerehrung dankte Vorsitzender Daniel Weidner allen Helfern von den Sanit├Ątern der BRK Bereitschaft mit Dr. Franz Pr├Âsl ├╝ber den Feuerwehr-Helfern, die die Schwimmer am Ziel abgespritzt haben bis hin zur Unterst├╝tzungsgruppe Sanit├Ątseinsatzleitung der BRK Amberg-Sulzbach, die den Funkbetrieb sicherstellten.

├ältester Schwimmer war mit 60 Jahren Karl-Hans Graf aus der Ortsgruppe Berg (Kreis Neumarkt). Weiterhin haben teilgenommen die Wasserwacht Rieden (1 Teilnehmer), die Wasserwacht Sulzbach-Rosenberg mit 3 Teilnehmerinnen sowie die Ortsgruppe Nittenau (4 Teilnehmer) die auch die weiteste Anreise hatte. Pokale gab aus den H├Ąnden von B├╝rgermeister Hans Kummert es f├╝r die 3 st├Ąrksten Gruppen Vilseck/Sorghof (9 Teilnehmer), Amberg (9 Teilnehmer) und Hirschau, die mit 3 Frauen und 8 M├Ąnnern die st├Ąrkste Gruppe stellten.