• Wir sind gemeinnützig! Freiwillig! Ehrenamtlich!
    Und immer für Sie da!

    WASSERWACHT HAHNBACH

  • Wir sind gemeinnützig! Freiwillig! Ehrenamtlich!
    Und immer für Sie da!

    WASSERWACHT HAHNBACH

  • Wir sind gemeinnützig! Freiwillig! Ehrenamtlich!
    Und immer für Sie da!

    WASSERWACHT HAHNBACH

  • Wir sind gemeinnützig! Freiwillig! Ehrenamtlich!
    Und immer für Sie da!

    WASSERWACHT HAHNBACH

Mitgliederversammlung

975 ehrenamtliche Stunden im Impfzentrum, 3915 Tests, 156 aktive Mitglieder: Die Zahlen der BRK-Wasserwacht von der Ortsgruppe Hahnbach sind beeindruckend.

Viele Ehrungen gab es bei der Jahreshauptversammlung der Hahnbacher Ortsgruppe der BRK-Wasserwacht in den Sichelstiel-Stuben in Schalkenthan. Marie Hirsch, die Vorsitzende der Hahnbacher Wasserwacht, erinnerte daran, dass während der Corona-Pandemie elf Hahnbacher Helferinnen und Helfer ehrenamtlich 975 Stunden im Impfzentrum und 21 Frauen und Männer 821 Stunden für 3.915 Tests gemeistert haben. Viele weitere Aktivitäten, analoge und digitale Kurse für die 355 Mitglieder, von denen 156 konstant aktiv sind, konnte sie anführen. Schon freue man sich auf das kommende Jahr, in dem die Hahnbacher Wasserwacht anlässlich ihres 50-jährigen Bestehens jeden Monat Aktivitäten anbieten werde. Gipfeln solle das Festjahr dann in einem zweitägigen Fest am 9. und 10. September bei der BRK-Fahrzeughalle in der Umgehungstraße, am Gemeindeweiher.

Die geehten Mitglieder für langjährige Mitgliedschaft

Von drei Einsätzen bei Wasserrettungen, Diensten an Seen, Ausbildungen und einem „Auf-Vordermann-Bringen“ des Materials berichtete Benedikt Heisig. Die Jugendvertreterin Nadine Graf zeigte sich erfreut, dass man mit Trainingseinheiten ins Kurfürstenbad ausweichen konnte. Daniel Weidner legte eine geprüfte Kasse vor und zeigte sich zuversichtlich, dass sich diese bald erholen werde. „Weit über den klassischen Tätigkeitsbereich hinaus engagiert und stets an einem Strang ziehend“ sei die Hahnbacher Wasserwacht, so BRK-Kreisgeschäftsführer Sebastian Schaller. Sie dürfte zu Recht stolz darauf sein und der Dank der Bevölkerung sei ihr bestimmt sicher. Auch Bürgermeister Bernhard Lindner sprach von einem „Serviceangebot der Wasserwacht, das seinesgleichen sucht“ und stellte die Wiedereröffnung des renovierten Hahnbacher Hallenbads im September 2023 in Aussicht.

Gratulanten und für ihre Verdienste Ausgezeichnete (von links): Daniel Weidner, Sebastian Schaller, Michael Iberer (Silber) Bürgermeister Bernhard Lindner, Michael Wiesnet (Bronze), Erwin Stubenvoll (70 Jahre Mitglied), Stephan Hirsch (Gold), Angela Wiesnet (Gold), Marie Hirsch (Bronze), Katrin Dauenmerkl (Gold), Benedikt Heisig (Gold).

Lang war die Liste an Urkunden, Nadeln und entsprechenden Auszeichnungen. Das silberne Rettungsschwimmerabzeichen hatten Sarah Weber, Christian Berger und Hanna Jung bestanden. In Bronze ging es an Paul Graf, Luisa Fehm, Leni Regler, Benjamin Klier und Markus Berger. Kreiswasserwachts-Vorsitzender Michael Schmid überreichte Auszeichnungsspangen für fünf Dienstjahre an Thomas Berger, Leni Regler, Paul Graf, Benjamin Klier und Luisa Fehm. Für zehn Dienstjahre wurden Hanna Jung, Christian Berger und Dieter Kuhn geehrt. Schon 25 Jahre sind die entschuldigten Hannes Gebhard und Bernhard Weiß dabei. Auf 30 Jahre Mitgliedschaft können Helga Gebhard, Michael Wiesnet und Claudia Straubinger zurückblicken. Rosi Jung ist bereits 45 Jahre dabei und Erwin Stubenvoll schon sensationelle 70 Jahre. Mit Humor und Augenzwinkern erinnerte dieser an seine Anfänge bei der Wasserwacht in Sorghof.

Erwin Stubenvoll wurde für 70 Jahre Mitgliedschaft geehrt.

Das Ehrenzeichen für Ausbilder ging in Silber an Michael Iberer, die Wasserwachts-Medaille in Bronze an Marie Hirsch und Michael Wiesnet. Die besondere Ehrennadel im Bereich Natur und Umwelt bekam Benedikt Heisig in Silber, Stephan Hirsch, in Gold. Katrin Daubenmerkl und Angela Wiesnet würden für außergewöhnliche Leistungen mit dem Ehrenzeichen des BRK in Gold ausgezeichnet.